Marcel Seer
 - 6. Mai 2020

Die mobile Visite-App – Wie Sie Einsparpotentiale für sich nutzen

mobile Visite App

Eigentlich verrückt, oder? Wir leben in einer nahezu voll digitalisierten Welt, doch wenn es um unsere Gesundheit geht, wirkt es manchmal so, als wären wir Anfang 2000 stehen geblieben. Termine werden noch telefonisch vereinbart, Rezepte werden auf Papier gedruckt und Patientenakten hängen in Kliniken in Papierform vor dem Bett. In Deutschland befinden wir uns im Gesundheitssektor trotz riesigem Einsparpotential im Anfangsstadium der Digitalisierung. McKinsey schätzt, dass bis zu 34 Mrd. € durch digitalisierte Prozesse im Gesundheitssektor eingespart werden können und davon können 26,5 % allein durch papierlose Daten erreicht werden. Worauf warten Sie also noch?

Besonderes Umfeld gleich besondere Herausforderungen?

Mir ist durchaus bewusst, dass gerade im Gesundheitssektor besondere Anforderungen gelten und sich die Digitalisierung hier schwieriger gestaltet als vielleicht in anderen Sektoren:

Es gibt unzählige Anbieter von IT-Systemen und die Systeme sind untereinander oft nicht kompatibel. Zu dem kommt der in Krankenhäusern anhaltende Investitionsstau, der dazu führt, dass Projekte gar nicht erst in Angriff genommen werden.

Und auch der Datenschutz ist in Form des Patientengeheimnisses im Gesundheitssektor eine besondere Herausforderung.

Doch ich möchte Ihnen ans Herz legen, trotz dieser Hemmnisse die ersten Schritte in Richtung Digitalisierung zu machen. Denn wie Charles Darwin schon sagte:

„Es ist nicht die stärkste Spezies, die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann.“

Erfolgsbeispiel – Mobile Visite-App

Um Ihnen zu zeigen, dass sich der Schritt zur Digitalisierung lohnt, möchte ich Ihnen gerne von einem unserer Projekte erzählen. Unser Team wurde von dem Klinikum Lippe damit beauftragt, eine mobile Patientenakte zu entwickeln. Innerhalb von sechs Monaten haben unsere Experten mittels der Neptune UX Platform einen SAP Fiori App-Prototypen erstellt und anschließend auch im Klinikum implementiert.

App für die mobile Visite in Krankenhäusern

Verabschieden Sie sich von papierbasierten Patientenakten und greifen Sie über unsere App mobil auf Patientendaten zu. Durch die mobile digitale Visite ermöglichen Sie Ihren Ärzten und Pflegekräften eine schnelle Verfügbarkeit aller benötigten Patientendaten und reduzieren gleichzeitig den Zei ...

Die Ausgangssituation

Zu Beginn des Projekts wurde die Ausgangslage des Klinikums analysiert. In ca. 30 Kliniken und Kompetenzzentren an drei verschiedenen Standorten mit jährlich ca. 50.000 stationären und ca. 100.000 ambulanten Patienten müssen große Mengen an Informationen in Form von Patientenakten festgehalten werden.

Im Zuge der Digitalisierung hatte das Klinikum bereits die elektronische Patientenakte eingeführt. Somit muss der Arzt, bevor er bei einem Patienten vorbeischaut, die Akte auf einem Computer z. B. mit Hilfe eines Visitewagens aufrufen, um die notwendigen Patienteninformationen zu erhalten. Diesen zusätzlichen Aufwand gilt es jetzt zu vermeiden.

Die Lösung

Um den Zusatzaufwand durch die elektronische Patientenakte zu relativieren, hat unser Team eine Patientenakten-App mit dem Namen „Kleine Visite“ entwickelt.

Mit der App kann jeder Bevollmächtigte über sein mobiles Endgerät direkt und flexibel auf die benötigten Patienteninformationen zugreifen. Die App ist, natürlich unter strenger Einhaltung der DSGVO, in der Lage, die Medikation, Arztbriefe, To-Do-Listen, Pflegeplanungen und vor allem den Krankheitsverlauf der einzelnen Patienten festzuhalten. Die App ermöglicht den Ärztinnen und Ärzten und auch den Krankenschwestern und -pflegern schnelle Anpassungen mit wenig Aufwand.

Die mobile Visite auch bei Ihnen?

Wie sieht es in Ihrer Klinik aus? Haben Sie bereits eine Digitalisierungsstrategie und vielleicht auch schon damit begonnen, Papier-lastige Prozesse zu digitalisieren? Ganz besonders vor dem Hintergrund, dass jetzt auch der Bund im Bereich Digitalisierung des Gesundheitssektors aktiv wird, empfehle ich Ihnen sich mit Ihren Möglichkeiten auseinander zu setzen. Bereits im Dezember 2019 trat das „Digitale-Versorgung-Gesetz“ in Kraft, das es Ärzten ermöglicht, Gesundheits-Apps zu verschreiben. Meines Erachtens ist das nur einer von vielen Schritten in Richtung digitale Vernetzung des Gesundheitswesens.

Ob Sie die Patientenakte „einfach nur“ digitalisieren und mit einem Visitewagen arbeiten oder auch eine Umsetzung in einer mobilen App in Betracht ziehen, obliegt Ihnen und den Anforderungen Ihrer Klinik.

Gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch, in dem wir über Ihre speziellen Anforderungen sprechen können, zur Verfügung. Schreiben Sie mir gerne eine Mail an info@gesundheit-digitalisieren.de. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Marcel Seer

Marcel Seer

Mein Name ist Marcel Seer und ich bin begeisterter Online Marketing Manager bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Unternehmen aus der Gesundheitsbranche haben mit immer größer werdenden Kosten zu kämpfen. Gerade das Coronavirus verschärft diese Lage noch einmal erheblich. Da ist es umso ärgerlicher, wenn es bei den Medikamenten zu Fehlversorgungen kommt und die Prozesse nicht nach Plan […]

weiterlesen

Wenn Sie ein neues Produkt einführen, ist es oftmals schwer, den angemessenen Preis dafür festzulegen. Das liegt vor allem daran, dass die Preiskampagnen der bisherigen Produkte teilweise unübersichtlich ist und Sie keine Orientierung haben, wie es bei ähnlichen Produkten aussieht. Ich möchte Ihnen […]

weiterlesen

Viele Unternehmen aus der Gesundheitsbranche stehen vor der Herausforderung, Ihre Lager oder die Medikamentenversorgung der Kunden zu organisieren. Oftmals entsteht dabei beispielsweise Über-, Unter- oder Fehlversorgungen und Filialen werden falsch beliefert. Gerade in Zeiten des Coronavirus wird die Organisation immer […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session
Support
Suche