Marcel Seer
 - 13. Mai 2020

So unterstützen automatisierte Dispositionsverfahren Ihre Krankenhausapotheke

Automatisierte Dispositionsverfahren

Ihre Krankenhausapotheke beliefert Ihre angeschlossenen Krankenhäuser mit der richtigen Anzahl an medizinischen Materialien und Arzneimitteln. Für eine fehlerfreie Lieferung ist die richtige Disposition ein wichtiges Thema. Jedoch ist die Datenqualität einer manuellen Disposition nicht immer fehlerfrei. Eine falsche Prognose kann dann zu einer inkorrekten Lieferung führen, wodurch der Worst-Case eintreten kann: die Klinik ist nicht in der Lage, die Patientenversorgung sicherzustellen.

Mit einem automatisierten Dispositionsverfahren umgehen Sie diese Fehler und Sie bewegen sich immer weiter in Richtung Krankenhaus 4.0, da Daten gesammelt werden und alles miteinander vernetzt ist. Eine automatisierte Disposition ist planbarer und zuverlässiger als eine manuelle Disposition. Mit ihr optimieren Sie Ihre Bestell- und Lieferverwaltung und sparen zudem Zeit und Kosten ein.

Durch automatisierte Disposition der Krankenhausapotheken werden Fehlversorgungen in der Gesundheitsbranche verhindert

Abbildung 1: Mit automatisierten Dispositionsverfahren gehört die manuelle Pflege der Dispositionsparameter der Vergangenheit an.

Warum die Automatisierung Ihrer Dispositionsverfahren so wichtig ist

Zwar ist die Logistik in Krankenhausapotheken auf den 1. Blick digitalisiert, da nichts mehr per Hand verwaltet wird. Auf den 2. Blick können Sie jedoch mehr Prozesse optimieren. Darunter fällt auch die Disposition. In vielen Produktionsfirmen und Fabriken funktioniert die automatisierte Disposition einwandfrei – warum also nicht auch in Krankenhausapotheken?

Bei einer manuellen Disposition wählen Sie Dispolisten aus dem ERP-System aus und geben die Bestellung selbst auf und entscheiden über die benötigte Bestellmenge. Das allein nimmt viel Zeit in Anspruch und leider können Sie durch die Komplexität der Dispositionsparameter nicht immer die richtige Prognose erstellen.

Die Probleme einer manuellen Disposition

Das größte Problem bei der manuellen Disposition stellt die Datenqualität dar. Unvollständige und fehlerhafte Stammdaten oder falsch parametrisierte Dispositionssysteme sind der Grund für eine schlechte Datenqualität.

Bei einer konventionellen Disposition pflegen Sie die Dispositionsparameter in Ihrem ERP-System manuell. Leistungsstarke ERP-Systeme verfügen über 130 Dispositionsparameter pro Material. Selbst wenn Sie sich nur um die 10 wichtigsten Parameter kümmern, ist die Pflege viel zu aufwendig.

Auch wenn Sie die Pflege zwischen unterschiedlichen Mitarbeitern aufteilen, nimmt die Aufgabe zu viel Zeit in Anspruch. Zudem gewichtet jeder Mitarbeiter die Dispositionsverhältnisse anders und die Arbeitsaufteilung bietet nur einen teilweisen Überblick, wodurch das Erstellen einer richtigen Prognose erschwert wird.

Automatisierung der Disposition Ihrer Krankenhausapotheke

Automatisierung der Disposition Ihrer Krankenhausapotheke

Mit einem automatisierten Dispositionsverfahren stellen Sie sicher, dass Ihre Krankenhausapotheke die angeschlossenen Kliniken zuverlässig zum gewünschten Liefertermin mit der richtigen Menge an Material und Medikamenten versorgt. Sie optimieren Ihre Bestell- und Lagerverwaltung und sparen wertvol ...

Wie ein automatisiertes Dispositionsverfahren Ihnen hilft

Wie können Sie nun solche Herausforderungen in Ihrer Lagerverwaltung bewältigen? Ganz einfach – die Lösung finden Sie in der Automatisierung Ihrer Dispositionsverfahren. So ist Ihr ERP-System in der Lage, optimierte Parametereinstellungen zu ermitteln und die Dispositionsparameter immer wieder zu konfigurieren.

Wenn also ein Medikament eine kritische Anzahl erreicht hat, bestellt das automatische System dieses nach. Sie können dabei selbst festlegen, in welchen Zeitraum das System eine BANF erstellen soll. Daher vermeiden Sie auch unregelmäßige Bestellungen bei Lieferanten. Da die Nachfrage an bestimmten Medikamenten nicht immer konstant ist, passen automatisierte Dispositionsverfahren die Bestellungen der Nachfragen an.

Während der Corona-Pandemie ist bspw. die Nachfrage an bestimmten Antibiotika gestiegen, die zur Bekämpfung von bakteriell bedingten Lungenentzündungen gebraucht werden. Auf solche Dispositionsparameter geht eine automatisierte Disposition ein. Dabei prüft das System auch direkt, ob die Lieferbereitschaft für das Material oder Arzneimittel überhaupt eingehalten werden kann.

Fazit

Mit automatisierten Dispositionsverfahren verfügen Sie über eine größere Planungssicherheit. Das automatisierte System stellt Prognosen auf, mit denen Sie Ihre Lager- und Bestellverwaltung optimieren können. Außerdem sparen Sie sich viel Zeit ein. So können Sie sich als Krankenhausapotheker perfekt um die Patientenversorgung kümmern.

Haben Sie Interesse an automatisierten Dispositionsverfahren in Ihrer Krankenhausapotheke? Wir gehen auf Ihre individuellen Anforderungen ein und automatisieren die Disposition in Ihrem System. Nehmen Sie dafür einfach Kontakt zu uns auf und wir beraten Sie unverbindlich.

Marcel Seer

Marcel Seer

Mein Name ist Marcel Seer und ich bin begeisterter Online Marketing Manager bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session
Support